Eisenbahn_Header_5

 

DCC Controller

Das von  mir verwendete Design der MERG-Gruppe hat mit dem BC1A einen kombinierten Controller-Booster als Grundstein.

Durch Verwendung der Freewareversion von EAGLE als Schaltplan- und Layout-Tool war ich gezwungen, die Schaltungsteile des Controllers und des Boosters des BC1A zu trennen, weil die Platinengröße auf 8x10 cm begrenzt ist.

Im Layout des Boosterteils kann man sehen, dass ich diese Einschränkung etwas ausgetrickst habe, denn offenbar wird nur die Platzierung der Pads bei der Einschränkung im Programm berücksichtigt. Die Platine und die Leiterbahnen können durchaus größer angelegt werden.

Hier also der Controller-Teil:

MERG DCC Controller                (Click auf das Bild für volle Auflösung)

Das zugehörige Layout:

MERG DCC Controller

Und letztlich die aufgebaute Schaltung:

MERG DCC Controller

Das links aus dem Bild führende Flachbandkabel führt die Steuersignale zum Booster, bis zu fünf Handsets werden über die RJ12 Buchsen am unteren Rand der Platine angeschlossen. Insgesamt verarbeitet der Controller die Daten von acht Handsets, die Signale der drei weiteren Handsets liegen auf der zweireihigen achtpoligen Stiftleiste rechts.


Der Controller funktioniert prinzipiell, ich bin aber mittlerweile auf ein anderes System, DCC++ von Gregg Berman, umgestiegen.

 


Besucher seit
25.11.2000

>